3-Tage Greber Gourmet Safari für Ferrari Deutschland

Am Fronleichnamswochenende trafen sich 86 Ferraris und deren Fahrer aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Monte Carlo in Lindau im Bayrischen Hof um sich im benachbarten Ländle für die nächsten drei Tage von der Greber Gastronomie ihrem Standard gemäß verwöhnen zu lassen.

Den ersten Abend wurden die rund 160 Personen auf dem Dampfschiff Hohentwiel bei einem unvergesslichen Gala-Abend mit einem 4-Gang Menü mit besten Zutaten von Edith Greber mit seinem Team verwöhnt.

Nach der Ausfahrt auf dem Bodensee fuhren die ca. 48.000 PS nach Lindau ins Hotel Bayrischer Hof in welchem sich die elitäre Gruppe für den nächsten Tag im Ländle ausruhte.

Am Fronleichnamstag fuhr die Prozession der Ferraris mit ihren großteils weiblichen Beifahrerinnen durchwegs in "klassischem Ferrarirot" gestylt am Gebhardsberg vor. Mit Feuertanz von den "Spielleyt", mittelalterlicher Musik von "musicus diabolus" und Gaukelei wurden die Gäste auf das "Tafeln wie die Grafen" bis zur Burg hin eingestimmt. Im prunkvoll geschmückten Festsaal wurden Enten, Gänse und Spankferkel mit "Haferloab" und Rotkraut aufgetischt, und als Dessert durfte unter dem Motto "Käse schließt den Magen" der Hochalpenkäse von Furore nicht fehlen.

Der Highlight des Ferrari Club Deutschland und mitunter das wertvollste "Pferd" war der ENZO ein Prunkstück von welchem nur 299 Stück produziert wurden und der Wert bei ca. 1,2 Mio. Euro liegt. Zudem geht der Enzo nur dann in Besitz über, wenn sich in der Garage schon der F40 und der F50 ebenfalls Sondereditionen von Ferrari befinden. Im Enzo wurde die Formel 1 Technik auf ein Straßenmodel getunt. Die Formation der Ferraris war ein wirklich kaiserlicher Anblick, der seinesgleichen sucht.

Der Abschluss für die 86 Ferraris mit ihren 160 Fahrern und Fahrerinnen bildete eine Fahrt in den schönen Bregenzerwald. Dort wurde von der Straße auf das traditionelle, mit Dampf angetriebene "Wälderbähnle" umgestiegen. Während der Fahrt mit dem schnaufenden und stampfenden Dampfross durch den idyllischen Bregenzerwald wurden die motorsportvernarrten Gäste im stilvollen Salonwagen mit einem "Flying Buffet" von Greber Catering verwöhnt. Küchenchef Tino Gastperic und Eventleiter Dani Vidak kredenzten feine Schmanckerln aus der kreativen Catering Küche.

Fazit: Moderne und Tradition gehen Hand in Hand und GREBER darf sich über eine weitere erfolgreiche durchgeführte Veranstaltung freuen!

Bilder Gourmet Safari mit Ferrari

Veranstaltungen
Anfrage
Sunday Lunch
Gutschein
Philosophie
Home
NEWSLETTER
www.furore.at
www.upsynth.com